Wir freuen uns über ihren Besuch auf unserer Webseite. Mit unserer Internetpresenz infomieren wir Gäste und unsere Mitglieder über das aktuelle Geschehen der Rettungsstation Sarneraatal.

 

 

 

 

 

Danke. Wir freuen uns auf ihren wiederkehrenden Besuch.

Rettungsstation Sarneraatal


 

Das ganze Jahresprogramm auf einen Blick.

Datum: Anlass: Dauer: Anbieter:      Teilnehmer:
 07.01.2017  Winterrettungsübung Lungern  08:30-16:00    Station  alle Mitglieder
 19.02.2017  Skitour  08:00-16:00  Station  alle Mitglieder
 25.03.2017  Einsatzleitertag  08:00-16:00  Station  Einsatzleiter
 07.04.2017  GV Rettungsstation Sarneraatal      19:00-22:00  Station  alle Mitglieder
 05.05.2017  GV ARZ  19:00-22:00  ARZ  RC + Präsident
 10.05.2017  Abendkurs  19:15-22:00  Station  alle Mitglieder
 17.05.2017  Abendkurs  19:15-22:00  Station  alle Mitglieder
 18.05.2017  Canyoning Abendkurs Theorie  19:15-22:00  Station  Canyoninggruppe
 20.05.2017  Bergeübung LTB Lungern  08:00-13:00  Station  Bahn Gruppe Lungern
 11.06.2017  Canyoningkurs Station    08:00-16:00  Station  Canyoninggruppe
 24.06.2017        Sommerrettungskurs ARZ  08:00-18:00  ARZ  RC + 2 EL
 25.06.2017

 Sommerrettungskurs Station

 08:00-17:00  Station  alle Mitglieder
 17.08.2017  SS1 Training Frutt  17:45-22:00  Station  Bahn Gruppe Frutt
 09.09.2017  60 Jahr Jubiläum Station  17:00-24:00  Station  alle Mitglieder
 28.10.2017  Medizinkurs ARZ  08:00-17:00  ARZ  Teiln. werden bestimmt
 10.11.2017  BLS-Refresher 1  19:00-22:00  Station  alle Mitglieder
 17.11.2017  BLS-Refresher 2  19:00-22:00  Station  alle Mitglieder
 28.10.2017  Seilbahnrettung Frutt  08:00-14:00  Bahn  Bahn Gruppe Frutt
 16./17.12.2017  Winterrettungskurs ARZ  08:00-17:00  ARZ  EL werden bestimmt
 13.01.2018  Winterrettungskurs Station   08:00-17:00    .  Station  alle Mitglieder

 Link zum Ausdrucken: Kursprogramm_2017

 

 

Die Organisation des Vorstandes setzt sich nach der letzten ordentlichen Generalversammlung vom 20.4.2018 wie folgt zusammen:

 Name  

 Adresse      

 Funktion

 Mail

 Manuel
 von Flüe
 Rainstrasse 19
 6063 Stalden
 Präsident  manuel.vonfluee(at)gmail.com
 Martin
 Küchler 
 Chlewigenmatt 17
 6055 Alpnach 
 Rettungschef   martin(at)mku.ch
 André
 Aufdermauer 
 Schildstrasse 3B
 6066 St. Niklausen OW
 Vice-Präsident   
 Niklaus
 Kretz 
 Aecherlistr.32
 6064 Kerns 
 Tech.Leiter
 Stv. RC
 info(at)nikmountain.ch
 Marco
 Rohrer
 Breitenstrasse 27
 6078 Lungern 
 Aktuar  
 Beat
 Gasser 
 Driangelgasse 3
 6078 Lungern 
 Kassier   
 Daniel
 Burch
 Obere Schwandi
 6064 Kerns 
 Materialverwalter    
 Sepp
 Zumstein
 Bitzi 2 
 6072 Sachseln        
 Stationsmediziner   

Das ganze Jahresprogramm auf einen Blick.

Datum: Anlass: Dauer: Anbieter:      Teilnehmer:
 12.01.2019  Winterrettungsübung  08:00-16:30    Station  alle Mitglieder
 16.03.2019  Einsatzleitertag  08:00-17:00  Station  Einsatzleiter
 12.04.2019  GV Rettungsstation Sarneraatal      19:00-22:00  Station  alle Mitglieder
 03.05.2019  GV ARZ  19:00-22:00  ARZ  RC + Präsident
 08.05.2019  Abendkurs Seiltechnik  19:15-22:00  Station  alle Mitglieder
 15.05.2019  Abendkurs Seiltechnik  19:15-22:00  Station  alle Mitglieder
 22.05.2019  Canyoning Abendkurs Theorie  19:15-22:00  Station  Canyoninggruppe
 25.05.2019  RV Kurs Canyoning ARZ  08:00-17:00  ARZ  Fachspez. Canyoning
 15.06.2019  KSD-Übung  10:00-16:00  KSD+Station 15 Pers. Station
 15.06.2019  Grundkurs Sommer ARZ  08:00-17:00  ARZ  Teiln. werden bestimmt
 16.06.2019        Kader Kurs Sommer ARZ  08:00-17:00  ARZ  Teiln. werden bestimmt
 29.06.2019

 Sommerrettungskurs Station

 08:00-17:00  Station  alle Mitglieder
 05.07.2019  Bergeübung LTB Lungern  18:00-24:00  Bahn LTB  Bahn Gruppe Lungern
 nn.08.2019  SS1 Training Frutt  17:45-22:00  Station  Bahn Gruppe Frutt
 21.09.2019  Einsatzübung Sörenberg  08:00-17:00  Station  Canyoninggruppe
 28.10.2019  Medizinkurs ARZ  08:00-17:00  ARZ  Teiln. werden bestimmt
 nn.11.2019  Seilbahnrettung Frutt  08:00-14:00 Station  Bahn Gruppe Frutt
 13.11.2019  BLS-Refresher 1  19:00-22:00  Station  alle Mitglieder
 20.11.2019  BLS-Refresher 2  19:00-22:00  Station  alle Mitglieder
 14.12.2019  Kader Kurs WInter ARZ  08:00-17:00  ARZ Teiln. werden bestimmt
 15.12.2019  Grundkurs Winter ARZ  08:00-17:00  ARZ  EL werden bestimmt
 11.11.2020  Winterrettungskurs Station   08:00-17:00    .  Station  alle Mitglieder

 Link zum Ausdrucken: Kursprogramm_2019

 

 

Werden Sie Passivmitglied


Die Finanzierung Rettungsstation erfolgt über
  • - Beiträge öffentlicher Institutionen wie Gemeinden und Kantone
  • - Beiträge an die Betriebskosten durch die Stiftungsorganisationen
  • - Direkte Verrechnung der Einsätze
  • - Passivmitglieder, Spenden und Schenkungen

Diese Beiträge sind alle nicht kostendeckend und die ehrenamtlich wirkenden Retter leisten auf eigene Kosten nahmhafte Beiträge indem sie ihr privates Material zur Verfügung stellen und kostenlos ihre Freizeit für die Bergrettung opfern.
 
Kontakt:
Manuel von Flüe (Präsident)
Rainstrasse 19
6063 Stalden

079 413 33 72
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam geschützt. Zur Anzeige muss Javascript aktiviert sein.

  
 
OKB-Spendenkonto:

Rettungsstation Sarneraatal
CH-6064 Kerns

Kontonummer IBAN: CH18 0078 0013 0022 8810 6

Der Mitgliederbeitrag für ein Passivmitglied beträgt ganze Fr. 15.- pro Jahr.
Das Passivmitglied erhält die Einladung zur GV mit allen Jahresberichten.


Wir Danken Ihnen herzlich für Ihre Unterstützung.

Unsere Organisation wurde im Jahr 1956 gegründet und 1982 in einen eigenständigen Verein überführt. Heute sind wir mit 73 Aktivmitgliedern eine der grössten Rettungsstationen der Alpinen Rettung Schweiz. Alle Retter/Innen sind ehrenamtlich tätig und verpflichten sich jährlich mindestens zwei Übungen zu besuchen.

Wer sind wir?
Wir sind eine von 92 Rettungsstationen der Alpinen Rettung Schweiz.

Unser Auftrag
Wir haben mit dem Kanton Obwalden eine Leistungs-ereinbarung und unterstützen diesen in Bereichen von öffentlichen Aufgaben, welche dieser nicht abdecken kann.

Unser Einsatzgebiet
Das Einsatzgebiet erstreckt sich über den alten Kantonsteil vom Lopper bis zum Brünig inklusive alle Seitentäler. Das Gebiert von Engelberg wird von einer eigenen Rettungsstation abgedeckt.

Unsere Mitglieder
Wir sind ein Verein mit 73 ehrenamtlichen Aktivmitgliedern zusammengesetzt aus allen Gemeinden des Sarneraatals von Alpnach bis Lungern.

Unsere Organisation
Als Verein haben wir einen Vereinsvorstand, der unsere Organisation leitet. Im Einsatz stehen uns folgende Gruppen zur Verfügung:

  • Ortsgruppen (6 Stk. mit 73 Personen)
  • Kommandogruppe (Einsatzleiter)
  • Canyoninggruppe
  • Seilbahnrettungsgruppe (Melchsee-Frutt)
  • Lawinenhunde-Teams (ARZ)
  • RSH (Rettungsspezialisten Helikopter ARZ)
  • Geländesuchhunde-Teams (ARZ)
  • Canyoningspezialisten (ARS)

 

Einsatzarten:

Die Rettungsstation Sarneraatal wird von der REGA, von der Polizei und von den Gemeindeführungsstäben für Einsätze der verschiedensten Arten aufgeboten.



Suchaktionen:
Unsere Mitglieder sind Berggänger aus allen Gemeinden des Sarneraatales mit guten Ortskenntnissen. Somit sind Suchaktionen von vermissten Personen auch in den abgelegensten Winkeln unseres Einsatzgebietes möglich. Unser Einsatzgebiet erstreckt sich über das ganze Sarneraatal. Bei Bedarf unterstützen wir Kollegen der angrenzenden Rettungsstationen. Suchaktionen führen wir im Sommer und im Winter in allen Geländearten und bei jedem Wetter durch.
 


Lawinen:
Unsere Mitglieder sind ausgebildet um Rettungseinsätze auf Lawinen durchführen zu können. Das Beherrschen des LVS (Lawinenverschüttetensuchgerät) und die Technik des Sondierens gehören zur Grundausbildung. Unfallplatzorganisation und die schonende Bergung von Verschütteten gehören zu den Aufgaben im Lawineneinsatz.
 
 
 
 

Windenrettungen:

Für Felsrettungen verfügen wir über zwei altbewährte Stahlseilgeräte (Modell Freidli) und eine moderne elektro-hydraulische Seilwinde (Modell Chamonix). Rettungen aus steilen Felswänden oder tiefen Schluchten sind so im Sommer und im Winter durch unsere Mitglieder möglich.


Bergungen:

Die Mitglieder der Rettungsstation Sarneraatal bergen bei Bedarf Tag und Nacht und bei jedem Wetter in Not geratene Bergkameraden. Leider gehört auch die Bergung von tödlich verunfallten Personen zu unseren Aufgaben, umso glücklicher sind wir allerdings, wenn wir jemandem das Leben retten können.


Baumrettungen:

Die Rettungsstation verfügt über spezielle Baumsteigeisen um notgelandete Gleitschirmpiloten aus ihrer misslichen Situation zu retten.


Seilbahnrettungen:

Eine Spezialeinheit der Rettungsstation Sarneraatal ist integraler Bestandteil des Rettungskonzeptes der Sportbahnen Melchsee-Frutt. In jährlich wiederholten Übungen wird zusammen mit dem Personal der Bahn die Seilbahnrettung geübt.


Canyoning:

Trendsportarten haben auch bei der Rettungsstation keinen Halt gemacht. Eine weitere Spezialeinheit steht für die Rettung von Canyoning-Sportlern zur Verfügung. In dicken Neopren-Anzügen vor dem kalten Wasser geschützt retten wir in Not geratene Personen.


Einsätze zu Gunsten der Polizei:

Bei Bedarf unterstützen wir die Kantonspolizei bei speziellen Einsätzen in unwegsamem Gelände. Leichenbergungen und die Suche nach Gegenständen und Personen gehören ebenfalls dazu. Eine Sondergruppe der Polizei besucht regelmässig die Rettungsübungen unserer Station um im Gelände die Tatbestandsaufnahme bei Bergunfällen ausführen zu können.



Einsätze zu Gunsten der Gemeinden:

Bei Grossereignissen und Naturkatastrophen kann die Rettungsstation für die verschiedensten Aufgaben aufgeboten werden.

 


mk. Auch die neuen leistungsvollen Lithium-Ionen Akkus habe ihre Schwächen.Zwar weisen die neuen Akkus keinen Memoryeffekt mehr auf. Das ist schon ein grosser Vorteil.  Doch auch diese Akkus haben ihre Tücken. Sogenannte Tiefenentladungen zerstören diese Akkus. Also wichtig! Gebrauchte, entladene Akkus nicht herumliegen lassen, sondern sofort laden und dann lagern. 

Die Geschichte der SAC-Rettungsstation Kerns

Einleitung
1956 entschlossen sich ca. 12 mutige Männer vom Ski- und Bergklub Kerns sich an einer 3-tägigen Suchaktion am Wellhorn im Berner Oberland zu beteiligen. Man suchte einen verunglückten, einheimischen Bergsteiger. Kurz nach dieser Aktion wurde beschlossen, eine Rettungsgruppe zu bilden. Unter der Leitung von Bucher Werner (Poli Werni) wurden in den folgenden Jahren Übungen abgehalten und es musste zu mehreren Einsätzen ausgerückt werden. Zuerst hantierte man noch mit privatem Material und Feuerwehrhelmen, später erhielt man Rettungsmaterial vom SAC. (z.B. Stahlseilgerät) Die Rettungsgruppe gliederte sich später als Untergruppe der Rettungsstation Meiringen (SAC Oberhasli) an. Im Laufe der Jahre knüpfte der damalige Gemeindeschreiber von Kerns Kontakte mit dem Unternehmer Walter Schönauer. Die Firma Heli Trans gründete eine Helibasis in Kerns. Mit dem Namen Alp Air flog man mit diesem Helikopter Rettungseinsätze. Unter der technischen Leitung von Roby von Deschwanden wurde der Einsatz mit dem Helikopter und die medizinische Grundversorgung immer wieder geübt. Etliche Ernstfalleinsätze wurden mit Hilfe des Helikopters durchgeführt. Leider endete die Zusammenarbeit mit der Alp Air schon nach wenigen Jahren weil die Firma finanzielle Probleme bekam. So wich man auf die Helikopter der Air Glacier und der damals aufkommenden Schweizerischen Rettungsflugwacht aus.

 

Verein SAC Rettungsstation Kerns
1982 wurde anlässlich einer Zusammenkunft von mittlerweile 44 Rettern der Grundsatzentscheid getroffen, die Rettungsstation im Rahmen der Reglemente des SAC, in der Form eines Vereines weiterzuführen. So konnte man den anfallenden administrativen Aufwand besser bewältigen. Bald ist es also 50 Jahre her, als die ersten Rettungen durchgeführt wurden und 25 Jahre sind es her, als der Verein gegründet wurde.
Der Verein zählt heute 60 Aktivmitglieder (Retter) und mehr als 90 Passivmitglieder, die den Verein finanziell unterstützen. Bei den Rettern handelt es sich um berufstätige Frauen und Männer, die an ihren Arbeitsstellen für Einsätze kurzfristig abrufbereit sind. Sie sind über das ganze Kantonsgebiet verteilt. Der Vorstand besteht aus höchstens 10 Personen. Er ist zuständig für die administrative Führung des Vereins, die Ausbildung des Rettungspersonals, die Führung des Materialmagazins, Erledigung der finanziellen Angelegenheiten, die Vertretung der Rettungsstation Kerns nach innen und aussen und die Durchführung und Leitung von Rettungseinsätzen. Unsere Rettungsstation erledigt ca. 12 Ernstfalleinsätze pro Jahr. Die Alarmierung erfolgt über die Einsatzzentrale der REGA (1414) oder direkt über die Kantonspolizei Obwalden. (117)
Die SAC Rettung Schweiz ist auf 3 Stufen aufgeteilt. Dem Zentralkomitee unterstehen schweizweit 10 Rettungszonen. In diesen Zonen arbeiten ca. 100 Rettungsstationen. Die SAC Rettungsstation Kerns unterliegt der Zone 5. Diese unterhält Rettungsstationen in den Kantonen Uri, Schwyz, Luzern, Nidwalden und Obwalden. In Obwalden gibt es zwei Rettungsstationen, nämlich die Rettungsstation Engelberg (zuständig für das Gemeindegebiet Engelberg) und die Rettungsstation Kerns (zuständig für das ganze Sarneraatal, sechs Gemeinden). Die Zonen sind jeweils für die Ausbildung vom Kader der Rettungsstationen zuständig. Diese geben den Lehrstoff in ihrer Station an die Retter weiter. Immer neue Betätigungsfelder in der freien Natur und der boomende Geschäft mit dem Adrenalinkick erfordern ständig neue Rettungstechniken und damit auch mehr Übungen.

 

Leistungsvereinbarung mit dem Kanton Obwalden
Die Idee bei der Gründung der Rettergruppe anno 1956 und auch bei der Vereinsgründung 1982 war, anderen Bergsteigern, die man kannte in Notlagen zu helfen. Später führte man Rettungen für die Mitglieder des SAC (Schweizerischer Alpenklub) durch. Heute sind die zu Rettenden zum grössten Teil Touristen aus dem In- oder Ausland. Die wenigsten davon sind Mitglieder vom SAC. Viele davon sind auch schlecht versichert, so dass es Probleme beim Begleichen der Rettungskosten gibt.
Die SAC Rettung Schweiz hat finanzielle Schwierigkeiten. Grundsätzlich kann gesagt werden, dass Einsätze Einnahmen bringen und Übungen Kosten verursachen. Der Grund für die roten Zahlen ist aber nicht ein Rückgang der Einsätze sondern es liegt an den Einsatzarten. Sie werden immer kürzer, brauchen weniger Personal und zum Wohle des Patienten wird wann immer möglich mit dem Helikopter geflogen. Das bedeutet weniger Einnahmen in den Rettungsstation und dadurch mehr Kosten für die Rettungszonen. Alle Übungen und die ständige Einsatzbereitschaft wird von niemandem vergütet. Alle Angehörigen unserer Rettungsstation arbeiten ehrenamtlich. Teilnahmen an Kursen und Übungen werden nicht entschädigt. Auch die ganze administrative Arbeit unter dem Jahr machen die Mitglieder ohne Entschädigung. Einzig die Einsätze werden nach den Tarifen des SAC entschädigt.
Wegen den oben beschriebenen finanziellen Problemen ging der SAC in den vergangenen Jahren mehrere Kantone an, um mit ihnen eine Leistungsvereinbarung abzuschliessen. Seit dem 1. Januar 2003 ist das Rettungswesen im Kanton Obwalden politisch mit einer Leistungsvereinbarung zwischen der Regierung und dem SAC schriftlich festgehalten. Darin werden Aufgaben wie die Suche, Rettung und Bergung von verunglückten Personen im unwegsamen Gelände des ganzen Kantons Obwalden der Rettungsstation Kerns und Engelberg übertragen. Damit diese Leistungsvereinbarung erfüllt werden kann, finden pro Jahr innerhalb der Rettungsstation ca. 8 Rettungsübungen in den Sparten Medizin, Seilhandhabung, improvisierte- und organisierte Rettung, Materialkunde und Lawinenrettung statt.
Die Leistungsvereinbarung basiert auf das Staatsverwaltungsgesetz und das Gesetz über die Kantonspolizei. Es wird darin insbesondere geregelt wer Vertragspartner ist, welche Leistungen der Kanton bringt, was die Rettungsstation leisten muss, wie der SAC mit dem Kanton und mit der REGA zusammenarbeitet und wie die Finanzierung abläuft.

 

Unter den nachfolgenden Links findet ihr interessante lehrreiche Hinweise, die für unsere Arbeit von Nutzen sind.

Alle einklappen
Alle aufklappen
Dateiname Grösse Datum
Unterordner durchsuchen Symbol Bergretter
An Adobe Acrobat file Bergretter_20_D.pdfDateivorschau 2.99 MB 21-04-2015
An Adobe Acrobat file Bergretter_21_D.pdfDateivorschau 1.96 MB 21-04-2015
An Adobe Acrobat file Bergretter_22_D.pdfDateivorschau 2.03 MB 21-04-2015
An Adobe Acrobat file Bergretter_23_D.pdfDateivorschau 1.74 MB 21-04-2015
An Adobe Acrobat file Bergretter_24_D.pdfDateivorschau 1.75 MB 21-04-2015
An Adobe Acrobat file Bergretter_25_D.pdfDateivorschau 2.55 MB 21-04-2015
An Adobe Acrobat file Bergretter_26_D.pdfDateivorschau 1.85 MB 21-04-2015
An Adobe Acrobat file Bergretter_27_D.pdfDateivorschau 1.99 MB 21-04-2015
An Adobe Acrobat file Bergretter_28_D.pdfDateivorschau 2.6 MB 21-04-2015
An Adobe Acrobat file Bergretter_29_D.pdfDateivorschau 1.51 MB 21-04-2015
An Adobe Acrobat file Bergretter_30_D.pdfDateivorschau 1.67 MB 21-04-2015
An Adobe Acrobat file Bergretter_31_D.pdfDateivorschau 1.53 MB 21-04-2015
An Adobe Acrobat file Bergretter_32_D.pdfDateivorschau 3.39 MB 21-04-2015
An Adobe Acrobat file Bergretter_33_D.pdfDateivorschau 3.74 MB 02-01-2017
An Adobe Acrobat file Bergretter_34_D.pdfDateivorschau 1.41 MB 02-01-2017
An Adobe Acrobat file Bergretter_35_D.pdfDateivorschau 1.79 MB 02-01-2017
Unterordner durchsuchen Symbol Checklisten ARS
An Adobe Acrobat file Rettungseinsatz_Sommer.pdfDateivorschau 350.87 KB 19-05-2013
An Adobe Acrobat file Rettungseinsatz_Winter.pdfDateivorschau 171.96 KB 19-05-2013
An Adobe Acrobat file Unfallplatzorganisation_Winter.pdfDateivorschau 520.78 KB 19-05-2013
Unterordner durchsuchen Symbol Diverses
An Adobe Acrobat file Bergsicherheits-Guide2016.pdfDateivorschau 4.84 MB 02-01-2017
An Adobe Acrobat file PDF_Notfunk_10_de.pdfDateivorschau 82.39 KB 19-05-2013
An Adobe Acrobat file RichtigKnoten.pdfDateivorschau 172.93 KB 01-04-2015
An Adobe Acrobat file Riesending.pdfDateivorschau 5.14 MB 01-04-2015
Unterordner durchsuchen Symbol Funk
An Adobe Acrobat file Merkblatt_Notfunk_de.pdfDateivorschau 134.81 KB 21-04-2015
Unterordner durchsuchen Symbol J+S Unterlagen
An Adobe Acrobat file J_S-Unfallpraevention_Bergsteigen_d.pdfDateivorschau 40.47 KB 31-03-2015
An Adobe Acrobat file J_S-Unfallpraevention_Skitouren_d.pdfDateivorschau 39.83 KB 31-03-2015
An Adobe Acrobat file bergsport3x3d.pdfDateivorschau 100.29 KB 31-03-2015
An Adobe Acrobat file bergsporttechnik.pdfDateivorschau 3.36 MB 31-03-2015
An Adobe Acrobat file checklisten.pdfDateivorschau 80.41 KB 31-03-2015
An Adobe Acrobat file lawinenunfall.pdfDateivorschau 524.27 KB 31-03-2015
An Adobe Acrobat file mbmeteod.pdfDateivorschau 1.25 MB 31-03-2015
An Adobe Acrobat file merkblattseiltechnikd.pdfDateivorschau 1.31 MB 31-03-2015
An Adobe Acrobat file steileisklettern.pdfDateivorschau 912.56 KB 31-03-2015
Unterordner durchsuchen Symbol Jahresberichte ARS
An Adobe Acrobat file Jahresbericht_2006.pdfDateivorschau 1.22 MB 13-04-2015
An Adobe Acrobat file Jahresbericht_2007.pdfDateivorschau 837 KB 13-04-2015
An Adobe Acrobat file Jahresbericht_2008.pdfDateivorschau 2.85 MB 13-04-2015
An Adobe Acrobat file Jahresbericht_2009.pdfDateivorschau 1.2 MB 13-04-2015
An Adobe Acrobat file Jahresbericht_2010.pdfDateivorschau 1.06 MB 13-04-2015
An Adobe Acrobat file Jahresbericht_2011.pdfDateivorschau 1.16 MB 13-04-2015
An Adobe Acrobat file Jahresbericht_2012.pdfDateivorschau 1.01 MB 13-04-2015
An Adobe Acrobat file Jahresbericht_2013.pdfDateivorschau 2.07 MB 13-04-2015
An Adobe Acrobat file Jahresbericht_2014.pdfDateivorschau 1.13 MB 13-04-2015
An Adobe Acrobat file Jahresbericht_2015.pdfDateivorschau 1.19 MB 02-01-2017
Unterordner durchsuchen Symbol Medizin
An Adobe Acrobat file 1005-bodycheck_d1.pdfDateivorschau 684.53 KB 19-05-2013
Unterordner durchsuchen Symbol Retterbekleidung
An Adobe Acrobat file Prospekt_Rucksack.pdfDateivorschau 534.49 KB 31-03-2015
An Adobe Acrobat file ars_apotheke_d.pdfDateivorschau 1.78 MB 31-03-2015
An Adobe Acrobat file rescue_jacket_v1_d.pdfDateivorschau 1.76 MB 31-03-2015
An Adobe Acrobat file rescue_jacket_v2_d.pdfDateivorschau 1.7 MB 31-03-2015
An Adobe Acrobat file rescue_light_pant_d.pdfDateivorschau 1.7 MB 31-03-2015
An Adobe Acrobat file rescue_pant_v2_d.pdfDateivorschau 1.67 MB 31-03-2015
An Adobe Acrobat file rescue_softshell_d.pdfDateivorschau 1.71 MB 31-03-2015
An Adobe Acrobat file rescue_vest_d.pdfDateivorschau 1.66 MB 31-03-2015
An Adobe Acrobat file t-shirt_d.pdfDateivorschau 1.68 MB 31-03-2015
An Adobe Acrobat file thermo_jacket_d.pdfDateivorschau 1.75 MB 31-03-2015

Nächste Anlässe

Fr Mai 03, 2019 @19:00 - 22:00
GV ARZ
Mi Mai 08, 2019 @19:15 - 22:00
Abendkurs Seiltechnik
Mi Mai 15, 2019 @19:15 - 22:00
Abendkurs Seiltechnik
Mi Mai 22, 2019 @19:15 - 22:00
Canyoning Abendkurs Theorie
Zum Seitenanfang