Nicht nur die Rettungsstation Sarneraatal setzt bei Einsätzen auf das GPS-Live Tracking System Traccar. In der Zwischenzeit arbeiten zahlreiche Rettungsstationen in der ganzen Zentralschweiz mit dem unverzichtbaren Helfer.

An der letzten GV der ARZ (Alpine Rettung Zentralschweiz) von 4.5.2018 wurde beschlossen das System auf einem eigenen virutellen Server allen Rettungsstationen der Zentralschweiz zur Verfügung zu stellen. Die meisten Rettungstationen haben in der Zwischenzeit davon gebrauch gemacht.

- Sie haben Ihre Mitglieder auf dem Server erfasst.
- Die Einsatzleiter wurden an den Sommer- und Winder Kader Kursen der ARZ geschult.
- Diverse Übungen wurden durchgeführt.
- Bei 13 Einsätzen wurde Traccar als wertvolles Hilfsmittel bis Ende 2018 eingesetzt.

Verschiedene Rettungsstationen haben im 2019 Übungen geplant um sich mit dem Nutzen von Traccar einen Vorteil zu verschaffen.

 

 

Einige Highlight von Traccar:

  • Traccar zeichnet auch Daten auf ohne Handyempfang.
  • Einfache Bedienung.
  • Handy kann als GPS (Endgerät genutzt werden).
  • Swisstopo zoombar integriert.
  • Mandatenfähigkeit (Jede Station hat seine eigene Hoheit.)
  • Schweizer Koordinatensystem LV95 / CH1903+.
  • Traccar wird ständig weiterentwickelt.
  • Einsatzfähigkeit bewiesen.

An der nächsten GV der ARZ vom 3.5.2019 wird entschieden, wie es in der ARZ mit Traccar weiter geht. Es kann jedoch davon ausgegangen werden, dass die ARZ den Einsatz von Traccar weiterhin unterstützen wird.